Sie erreichen das Ruheforst Büro hier: 09567 981658
Ruheforst Coburger Land Ruheplatz

Bestattungsvorsorge

Wissenswertes zur Bestattungsvorsorge
VorsorgeregelungenAn vieles ist meistens gedacht, an die Altersvorsorge, an die private Vorsorge in Form eine Lebens- Unfall- oder zusätzlicher Krankenversicherung. Selbst die Erbschaftsfrage ist oftmals schon durch ein Testament geregelt.
 
Doch eines wird leider oft vergessen rechtzeitig Vorsorge für den eigenen Tod zu treffen und die Absicherung der dereinstigen Bestattungskosten z. B. durch eine Sterbegeldversicherung oder durch Hinterlegung der errechneten Bestattungskosten auf ein Treuhandkonto abzusichern.
 
Rechtzeitig Vorsorge zu treffen heißt für Sie:
  • Selbst entscheiden nach persönlichen Wünschen über die Art und den Umfang der eigenen Bestattung - unbelastet von seelischen Einflüssen.
  • Die Angehörigen mit dieser schweren Aufgabe nicht allein lassen; denn rechtzeitig alles sinnvoll für die Zukunft regeln heißt, den Angehörigen Mühe und finanzielle Sorgen ersparen.
  • Wer Vorsorge trifft, handelt verantwortungsvoll, vermeidet Ratlosigkeit und falsche Entscheidungen bei den Hinterbliebenen, die im Trauerfall oft seelisch sehr belastet sind.
  • Nutzen Sie unseren sachkundigen Rat. Fordern Sie eine persönliche, unverbindliche Beratung. Wir nehmen uns Zeit für Sie!
Der Vorsorgevertrag

Der Vorsorgevertrag besteht aus mehreren Teilen:

Dem eigentliche Vorsorgevertrag, in dem die vertraglichen Daten hinterlegt werden. Der Beginn und die Beendigung des Vertrages, Verpflichtungen usw.

Ein Datenblatt - Auf dem Datenblatt werden alle persönlichen und wichtigen Daten des Vorsorgenehmers erfasst. Hinsichtlich der individuellen Wünsche ist dieses Blatt besonders wichtig.

Die Totenfürsorge - Zu diesem komplexen Thema bedarf es eines persönlichen Gespräches, da jeder Fall von Grund auf anders mit dieser Thematik konfrontiert ist:

  • Aufstellung der erforderlichen Waren (Sarg, Wäsche, Urne usw.)
  • Gestaltung der Todesanzeige oder Trauerbriefen
  • Hinterlegen der Rentennummer oder der Krankenkassenzugehörigkeit
  • Wünsche über die Bestattungsart (vorhandene Grabstelle)
  • Der Vorsorgevertrag ist umfangreich.  Gerne beraten wir Sie oder einer unserer Partner kostenlos und unverbindlich.
Die finanzielle Absicherung im Todesfall

Zur finanziellen Absicherung im Todesfall haben sich in den letzten Jahren zwei Möglichkeiten als besonders “kundenfreundlich” herausgestellt.

Diese wären:

  • Die klassische Art einer Sterbegeldversicherung.

Nach der Ermittlung des Bedarfes bei einem Gespräch mit dem Bestatter wird die finanzielle Absicherung in Form einer Sterbegeldversicherung festgelegt. Die Beitragszahlung erfolgt entweder als Einmalbeitrag, oder bequem als Jahres-, Quartals- oder Monatsbeitrag

  • Die Einzahlung des Betrages auf ein Sperrkonto bei einer Bank im regionalen Bereich.

Der vom Kunden eingezahlte Betrag wird treuhänderisch verwaltet und erst nach dem Tod des Versicherungsnehmers an das Bestattungsinstitut übereignet.

Haben Sie Fragen zur Bestattungsvorsorge?
Herzlichen Dank. Ihre Nachricht ist auf dem Weg zu uns. Wir melden uns.

Winterwald

Der Winter ist eine Zeit der Ruhe, aber auch der Regeneration. Von Laub, Schnee und Eis bedeckt schöpft der Waldboden neue Kraft für das neue Le...
Read more

Share this article

Leave a Reply

%d bloggers like this: