Sie erreichen das Ruheforst Büro hier: 09567 981658
Ruheforst Coburger Land Logo
Bestattungskosten
Welche Bestattungskosten fallen bei welcher Bestattungsart an?
Für eine nach derzeitigem Verständnis als „würdig“ anzusehende Erdbestattung werden in Deutschland bis weit über 10.000 Euro aufgewandt.
Friedhof

Die Gebühren des Friedhofsträgers für die Grabstelle sind in Statuten und Verordnungen festgeschrieben. Bei den Gebühren sollte beachtet werden, dass teilweise jährlich Gebühren, andererseits auch eine Gesamtsumme für die Nutzungsdauer gebildet ist.

Die einmaligen Nebenkosten beim Bestatter können allerdings stark schwanken, Bestattungsunternehmen sind Wirtschaftsunternehmen. Durch Paketpreise oder Individualberatung ergeben sich höchst unterschiedliche Kalkulationen.

Ein Preisvergleich bei verschiedenen Bestattern sollte nicht nur die Preise einbeziehen, sondern auch der Umgang mit den Angehörigen und eine sach- und fachgerechte Beratung. Die Kosten für den Bestatter, der alle Formalitäten erledigt, können zwischen 700 Euro und 4000 Euro liegen.

Ist eine einfache Urnenbestattung ohne Sargfeier geplant, so genügt oft ein preiswerter Verbrennungssarg für knapp 100 Euro. Die ersparten Kosten, statt über 1000 Euro eines teuren Eichensarges, können für andere Ausgaben eingesetzt werden, etwa die Trauerfeier. Der Blumenschmuck einer Urnengemeinschaftsanlage muss wegen der kleineren Fläche bescheidener sein als bei der Bestattung in einem Familiengrab, einer Doppel- oder Dreifachwahlstelle.

Besondere Bestattungswünsche verursachen mitunter höhere Kosten. Für eine Baumbestattung sind leicht abbaubare Urnen nötig, die es in sehr anspruchsvoller Ausführung gibt. Für Wiesen-, sog. Diamantbestattungen, Seebestattungen, Ballonbestattungen bieten Bestatter oft Festpreise, da sie nur Wiederverkäufer sind. Für eine sog. Kryonische Aufbewahrung (Einfrieren) entstehen Kosten bis zu 200.000 Dollar.

Kostengünstig ist eine Körperspende, da die oben aufgeführten Gebühren vom Anatomischen Institut ganz oder teilweise beglichen werden.

Bestattungspflichtige können das Bestattungsunternehmen frei wählen. Kriterien für die Wahl des Bestatters sind sein Serviceangebot, inwieweit er auf die Wünsche der Kunden eingeht, die Qualität der Beratung, und die Bereitschaft eine detaillierte Kostenaufstellung zu machen.

Auch wenn Krankenhäuser und Pflegeheime Verträge mit Bestattungsunternehmen zur Überführung auf den Friedhof haben, steht dem Angehörigen das Recht der freien Wahl des Bestatters zu. Wenn der Hinterbliebene nicht ausdrücklich zugestimmt hat, muss er in der Regel die Abholung durch den Vertragsbestatter nicht bezahlen.

Bestattungskosten
Arten von Bestattungskosten
Die bei einer Bestattung von den Hinterbliebenen zu erstattenden Kosten verteilen sich auf folgende Leistungen:

  • Gebühren und Fremdleistungen
    • Bestattungsgrundgebühr
    • Grabnutzungsgebühren
    • Einrichtung oder Verlängerung des Nutzungsrechtes
    • Kremierung und Urnenbeisetzung
    • Benutzung der Friedhofseinrichtungen
    • Gebühren für Behörden und Kirche
    • Aufbewahrungsgebühren

  • Sonstige Kosten
    • Überführungskosten
    • Sarg oder Urne
    • Blumenschmuck
    • Trauerdrucksachen
    • Redner, Träger, musikalische Umrahmung
    • Ärztlicher Leichenschauschein
  • Private Kosten
    • Trauerkleidung
    • Leichenschmaus

  • Nachfolgekosten, diese können über die Ruhezeit jährlich oder als Gesamtsumme mit der Bestattung anfallen.
    • Grabpflege durch Nutzungsberechtigen für die gesamte Ruhezeit, oder Dauerpflege durch einen Friedhofsgärtner
    • Grabstein vom Steinmetz: Erstellen des Fundamentes, Einfassung, Beschriftung und das Entfernen nach Ende der Ruhezeit.

  • Umbettung im Zuge persönlicher Ortsänderungen.
Vorsorgeratgeber - Ruheforst Coburger Land C5
Laden Sie hier den kostenlosen Vorsorge-Ratgeber herunter.
Der kostenlose Vorsorge-Ratgeber enthält wichtige Informationen im Gesamt-Überblick zu den richtigen Vorsorgemassnahmen:
  • WAS SIE FÜR IHRE VORSORGE WISSEN SOLLTEN
  • STAATLICHE VORSORGE
  • BETRIEBLICHE VORSORGE
  • PRIVATE VORSORGE
  • RECHTZEITIGE ABSICHERUNG
  • VERSICHERUNGEN
  • VERMÖGENSREGELUNG
  • VORSORGEREGELUNGEN
  • ETC.
Häufig gestellte Fragen zur Vorsorge

Wie kann ich richtig Vorsorge treffen?

Eine richtige Vorsorge besteht aus mehreren Dingen, eine Vorsorgevollmacht und ein Testament gehören meist dazu.

Laden Sie sich zur Information doch einfach unseren kostenlosen Vorsorgeratgeber herunter.

Welche Punkte muss ich beim Testament beachten?

Was Sie bei einem Testament beachten sollten, finden Sie am schnellsten in unserem kostenlosen Ratgeber, da hier doch ein, zwei Überlegungen anzustellen sind. Den Ratgeber können Sie hier einfach herunterladen.

Was kostet eine Bestattung?

Die Höhe der Kosten hängt also von vielen Faktoren ab. Selbst eine vergleichsweise günstige Bestattung kostet nach Einschätzung der Verbraucherzentralen mindestens 2.000 Euro. Stiftung Warentest hat einen Durchschnittswert von 5.000 Euro ermittelt.

Auch bei einer vergleichsweise günstigen Bestattung im RuheForst müssen Sie Bestatterkosten einkalkulieren. Diese kommen zu den Kosten für einen Platz am Gemeinschaftsbaum oder den Plätzen am Familienbaum hinzu. Fragen Sie uns einfach, wir sprechen etwaige Kosten gerne mit Ihnen durch.

Kostenvoranschläge von Bestattern etc. sollten eine detaillierte Auflistung aller Einzelleistungen enthalten.

Wie kann ich mir einen Platz im Ruheforst ansehen?

Rufen Sie uns einfach an (09567 981658 ), bei einer individuellen und kostenlosen Führung zeigen wir Ihnen den Ruhewald Schloss Tambach e.K. gerne auf einem beschaulichen Waldspaziergang.
Haben Sie weitere Fragen?
Wenn Sie Fragen z.B. zur Patientenverfügung haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail
oder rufen Sie uns unter Tel. 09567 981658 an. Wir sind für Sie da.
Herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Ihre Nachricht ist auf dem Weg zu uns. Wir melden uns gerne bei Ihnen.
Copyright 2017 -  Ruhewald Schloss Tambach e.K. - All Rights Reserved